fiidentity-Datenschutz- und Sicherheitsrichtlinien

aktualisiert am 05.11.2018
fidentity AG ist für fidentity und deren Dienstleistungen verantwortlich.
Durch die Nutzung eines fidentity-Dienstes erkennen Sie die Datenschutz- und Sicherheitsrichtlinien von fidentity und akzeptieren diese.
fidentity erhält von Ihnen Informationen, um zu bestätigen, dass Sie der sind, für den Sie sich ausgeben. Wir prüfen Ihre Daten durch Algorithmen und mit globalen Datenbanken, die von Dritten betrieben werden.
Die von Ihnen eingegebenen Daten und die Ergebnisse unserer Prüfungen werden dann an das Unternehmen weitergegeben, mit dem Sie zusammenarbeiten möchten.
Im Zuge unserer Prüfungen geben wir Teile Ihrer personenbezogenen sowie abgeleiteten und nicht personenbezogenen Daten an Dritte (Dienstleister) weiter, die sich weltweit befinden können, um unsere Dienstleistungen zu erbringen.
Wir geben Ihre Daten zu keinem Zeitpunkt an andere Dritte weiter, es sei denn, Sie fordern uns ausdrücklich dazu auf oder wir sind gesetzlich dazu verpflichtet.
Abhängig vom konkreten Anwendungsfall (siehe AGB des Unternehmens, mit dem Sie zusammenarbeiten) können wir Ihre Daten an diese übergeben und dann von unseren Servern löschen oder Ihre personenbezogenen Daten speichern, um Ihnen einen zukünftigen Service zu bieten oder unseren Service zu optimieren .
fidentity verwendet Cookies und Protokolldateien, um die Benutzererfahrung zu optimieren, Fehler zu finden und Missbrauch zu verhindern. Diese nicht personenbezogenen Daten werden unter normalen Umständen nicht mit den von Ihnen an uns übermittelten personenbezogenen Daten zusammengeführt.
Wenn Sie wissen möchten, welche Daten wir über Sie gespeichert haben oder löschen lassen möchten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.